Partner
  • Bjoern

Köfte vom Grill


Köfte bedeutet übersetzt "Zerstampftes" und es handelt sich dabei um kräftig gewürzte Hackfleischbällchen, - schiffchen, -röllchen oder -fladen. Sie sind vor allem aus Rind oder Lamm (oder auch aus beidem) und es gibt sie in zahlreichen Varianten in den orientalischen Küchen.

Ich habe sie aus reinem Rinderhack zubereitet. Die verschiedenen Gewürze, die hier verwendet werden, sorgen für eine reine Geschmacksexplosion. Ich habe die Köfte zum ersten mal gegessen, aber mit Sicherheit nicht zum letzten mal.

Folgende Zutaten werden für 4 Personen gebraucht.


Dressing

  • 125g Jogurth

  • 100g Sesammus (Tahin)

  • 4 EL gehackter, frischer Koriander

  • 3 EL Zitronensaft

  • 2 EL Olivenöl

  • grobes Meersalz

Salat

  • 150g fein gewürfelte Salatgurke

  • 150g Cocktailtomaten

  • 1 rote Zwiebel

Köfte

  • 800g Rinderhack

  • 1 Bund frische Petersilie (gehackt)

  • 3 Knoblauchzehen

  • 2 TL Koriandersamen

  • 1 1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel

  • 1 1/2 TL grobes Meersalz

  • 1/2 TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

  • 1/2 TL Piment

  • 1/4 TL Kardamom

  • 1/4 TL Kurkuma


Pita-Taschen

  • 400g Mehl

  • 1/2 Würfel Hefe

  • 230ml lauwarmes Wasser

  • 120ml Milch

  • 2 TL Salz

  • 2 TL Zucker

  • 1 EL Olivenöl

  • Sonnenblumenöl


Das sieht erstmal nach viel Arbeit aus, aber es ist halb so wild. Für das Dressing mischt Ihr die Zutaten zusammen und schmeckt es mit dem Salz ab. Ich muss zugeben, dass das Dressing allein etwas ungewöhnlich schmeckt. Das liegt vor allem an dem Sesammus. Aber in Kombination mit Salat und Köfte ist es der Knaller!

Ähnlich einfach sieht es mit dem Salat aus. Wichtig ist eigentlich nur, dass Ihr die Gurke aushöhlt, bevor Ihr sie klein schnippelt. Sonst wird die Masse zu wässrig. Ansonsten wird alles fein geschnitten und vermischt.

Für die Köfte werden zunächst Piment und die Koriandersamen gemörsert. Ansonsten gebt Ihr die Zutaten dann zusammen in eine Schüssel und vermischt alles miteinander. Ich habe mir quasi Burgerpatties (mit je 200g Fleisch) aus der Hackfleischmasse geformt. Aber da ist der Phantasie keine Grenze gesetzt. Packt das fertig geformte Fleisch dann in den Kühlschrank. So können die Gewürze und Kräuter noch in das Fleisch einziehen.

Gegrillt werden sie dann später bei direkter hoher Hitze (ähnlich wie Burger).


Am aufwendigsten sind die Pitataschen, aber ich finde, es lohnt sich und selbstgemacht schmeckt es ja immer am Besten. Wenn es schnell gehen soll, kann man natürlich beim nächsten türkischen Restaurant oder Dönerladen mal nachfragen, ob man welche bekommt.

Also, Wasser und Milch werden vermischt. Die Flüssigkeit sollte lauwarm sein, die 37 Grad aber nicht überschreiten. 100ml werden abgefüllt (wird später noch benötigt).

In die übrige Flüssigkeit wird der Zucker und die zerbröselte Hefe gegeben und aufgelöst.

Siebt das Mehl in eine Schüssel, bildet in der Mitte eine Mulde und schüttet die Hefeflüssigkeit langsam hinein. Knetet nun vorsichtig einen Vorteig und lasst ihn an einem warmen Ort abgedeckt 15 Minuten gehen.


Gebt das Salz in die restliche Milchflüssigkeit und arbeitet sie in den Teig ein. Ebenso das Olivenöl. Knetet den Teig nun 10 Minuten durch. Ggf. müsst Ihr noch etwas Mehl dazugeben. Der Teig nun in 8 Teile teilen und die Stücke in Kugeln formen. Legt die Kugeln auf ein Blech mit Backpapier und deckt sie noch mal ab. Die Teiglinge müssen nochmals 30 Minuten gehen.

In der Zwischenzeit könnt Ihr schon mal den Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen und ein Backblech mit Sonnenblumenöl einpinseln.

Formt 4 Fladen und rollt sie auf ca. einen halben cm dicke aus. Faltet sie dann in der Mitte einmal zusammen und drückt die Ränder aneinander, damit sie beim Backen nicht wieder aufgeben.

Die Fladen werden dann 4-5 Minuten gebacken, dann gewendet und nochmals solange gebacken. Die Fladen können ruhig noch weich und sehr hell sein. Die Farbe und die Kruste bekommen sie dann später noch auf dem Grill.

Wenn Ihr dann die Köfte grillt, legt einfach die Brote mit auf den Grill, bis sie Farbe bekommen. Wenn Köfte und Brote fertig sind, geht es ans belegen. Schneidet die Brote auf und belegt sie mit Dressing, Salat und dem Köfte.

Ich finde sie einfach großartig! :-)


#Rind #Beef #Hack

0 Ansichten
Mitglied
KCBS
kantenbruch 290.jpg
DICK_Logo_aufschwarz.jpg
monolith-logo-final-weißaufschwarz.jpg

Folge mir auch hier

​© Bjoern Terhorst - Impressum

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Pinterest Icon