top of page
  • AutorenbildBjoern

Wagyu-Lahmacun Burger

Was eigentlich als Resteverzehr begonnen hatte, war so unfassbar lecker, dass ich es einfach als separates Rezept teilen muss. Ich will es Euch nicht vorenthalten und ja, ich nötige Euch quasi, das unbedingt mal nachzumachen!


Hintergrund der Geschichte ist, dass es am Tag zuvor Lahmacun gab und es war einfach noch Fleischmasse übrig. Daraus habe ich dann am nächsten Tag noch einen Patty gemacht und den Burger mit Ajvar, Salat, Bacon, Oliven und Schafskäse angerichtet.


Ein absoluter Traum!



Folgende Zutaten braucht Ihr für 2 Burger:

  • 360 g Wagyu Hackfleisch (Lamm- oder anderes Hackfleisch vom Rind geht zur Not auch)

  • 0,5 Bund glatte Petersilie

  • 0,5 EL Meersalz

  • 0,5 TL Pfeffer (frisch gemahlen)

  • 0,5 Zwiebel

  • 0,5 TL Kreuzkümmel

  • 1 Zehen Knoblauch

  • 0,5 rote Paprika

  • 1 Tomaten

  • 1 TL Paprika Edelsüß

  • Prise brauner Zucker

  • 2 Burger Buns (wie Ihr leckere Buns selber macht, erfahrt Ihr HIER)

  • 80 g Schafskäse

  • 3 EL Ajvar

  • Salat

  • 2 EL Oliven

  • 4 Scheiben Bacon

Bei Burgern ist ja immer wichtig, dass man darauf achten sollte, dass mindestens 20% Fett im Fleisch ist, um sicher zu gehen, dass die Burger nicht zu trocken werden.


Bei dem Hackfleisch vom Wagyu muss man sich darüber keine Gedanken machen. Solltet Ihr anderes Hackfleisch verwenden, achtet bitte darauf.


Schneidet Petersilie, Knoblauch, Paprika und de Zwiebel sehr fein und mischt alles zusammen mit Salz, Pfeffer, Paprika, Zucker und Kreuzkümmel unter das Fleisch. Knetet alles kurz durch und stellt die Masse dann noch mal eine gute Stunde (mindestens) kalt. So können die Gewürze schon mal einziehen und die Masse kühlt wieder etwas runter, bevor Ihr die Patties daraus formt.


Heizt nun den Grill schon mal vor. Ich braucht eine direkte Zone mit maximaler Hitze und eine indirekte Zone mit hoher Hitze.



Legt den Bacon in den indirekten Bereich und grillt ihn dort. Formt Euch aus der Masse 2 Patties und grillt diese im direkten Bereich für 2 Minuten scharf an. Wendet sie, legt den Schafskäse auf die Patties und grillt noch mal 2 Minuten, bevor Ihr die Patties noch mal für 2 Minuten in den indirekten Bereich legt.


Verteilt nun Ajvar auf der Unterseite des Buns, legt den Salat und dann das Pattie mit dem Schafskäse auf. Toppt den Burger noch mit den klein geschnittenen Oliven und dem Bacon.


Lasst es Euch schmecken! Ein ganz besonderer Burger, den es so bei uns definitiv so wieder geben wird.



398 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page