• Bjoern

Kulinarische Weltreise - Teil 3: Thailand


Im dritten Teil der Weltreise verschlägt es uns nach Thailand. Hier wird an jeder Ecke gegrillt. Besonders beliebt sind Spieße aller Art, denn diese kann man auf die schnelle - quasi ToGo - einwerfen.

Bei unserem Menü gab es aber keine Spieße. Ich habe mich bewusst dagegen entschieden. Den Spieß gab es ja schon letztes mal in Brasilien... ;-)

Als Vorspeise gab es Nam Tok (ein Rindfleischsalat). Der Hauptgang war Gai Jang (gegrilltes Huhn) mit einem Dip und einem thailändischen Gurkensalat. Und als Dessert wurde mit Kokosmilchreis ummantelte Banane im Bananenblatt kredenzt.

Bedanken möchte ich mich an der Stelle auch bei der Metzgerei David für das Roastbeef und beim Hoflädchen Ochsenschläger für die Hähnchenschenkel. Beides war wieder super!

Folgende Zutaten werden für die Vorspeise Nam Tok benötigt (4 Personen):


  • 300 g Rindersteak (z.B. Roastbeef)

  • 1 EL ungekochter Reis

  • 2 Schalotten

  • 5 Zweige Minze

  • 1 Kopf Eisbergsalat

  • Saft von 1 bis 2 Limetten

  • 3 EL Fischsauce

  • 2 EL Worcestersauce

  • Salz

  • Chiliflocken nach Geschmack


Der Reis wird in einer Pfanne ohne Fett dunkel geröstet. Wenn er dann abgekühlt ist, wird er im Mörser klein gemahlen.

Für das Dressing werden die Fischsauce, die Worcestersauce, Chili und der Limettensaft vermischt.


Das Steak wird bei hoher Hitze scharf angegrillt (2 Minuten je Seite) und dann indirekt auf entsprechenden Garpunkt gezogen. Ich habe es bei 54 Grad vom Grill genommen und noch ein paar Minuten ruhen lassen, bevor ich es in dünne Streifen geschnitten habe.

Nun kommt das Fleisch in eine Schüssel und wird mit dem Dressing, der Minze (klein gezupfte Blätter), dem gemahlenen Reis und den Schalotten verrührt. Auf den Tellern bildet der Eisbergsalat das Bett für den Rindfleischsalat.