top of page
  • AutorenbildBjoern

Lamm-Karree mit Pfefferrahm Sauce

Leider habe ich es letztes Jahr nicht mehr geschafft, das Rezept für dieses Rezept online zu stellen. Wobei das auch nicht wirklich dramatisch ist, denn es schmeckt auf dieses Jahr noch sehr gut! :-)


Das Karree wurde am Stück zubereitet und mit einer Pfefferrahmsauce serviert.


Eine tolle Kombination, bei der das Eigenaroma des Lammes nicht überlagert wird.



Folgende Zutaten braucht Ihr für 4 Personen:

  • 1 Lamm-Karree

  • Salzflocken

  • frischer Thymian

  • 2 EL Butter

  • 1 EL eingelegter Pfeffer

  • 1 TL Pfeffer (verschiedene Sorten) frisch gemahlen

  • 400 ml Lamm Fond

  • Schluck Cognac

  • 200 ml Sahne

  • etwas Saft von dem eingelegten Pfeffer

  • 1 Zwiebel

  • Salz, Pfeffer, Prise Zucker zum Abschmecken

Kümmert Euch als erstes mal um das Lamm. Ich habe mich bei der Zubereitung dazu entschieden, die Fettauflage am Fleisch zu lassen. Fett ist Geschmacksträger und bringt noch mal ordentlich Aroma an das Fleisch. Wem das zu viel ist, der kann es ja später auf dem Teller immer noch wegschneiden.


Heizt also den Grill vor. Ihr braucht einen direkten Bereich mit hoher Hitze (220 Grad) und einen indirekten Bereich mit mittlerer Hitze (160-180 Grad).



Schneidet die Fettauflage ein (ob rautenförmig oder nicht ist egal) und salzt das Fleisch von allen Seiten (inkl. Fettdeckel) mit den Salzflocken. Grillt das Karree von allen Seiten über der direkten Hitze, bis Ihr schöne Röstaromen habt.


Im nächsten Schritt bindet Ihr den Thymian mit etwas Metzgergarn großflächig um das Karree. Das Fett nimmt das Aroma von den Kräutern richtig gut auf.


Legt das Karree in den indirekten Bereich und gart es auf eine Kerntemperatur von 59 Grad. Das wird ungefähr eine halbe Stunde dauern.



In dieser Zeit kümmert Ihr Euch nun um die Pfefferrahmsauce. Schält die Zwiebel und schneidet sie fein, röstet sie anschließend in der Butter an. Gebt den Pfeffer dazu, lasst diesen kurz mit rösten und löscht dann alles mit dem Cognac ab.


Gebt nun die restlichen Zutaten dazu und lasst die Sauce etwa 20 Minuten köcheln / einreduzieren. Schmeckt Sie zum Schluss mit Salz und ggf. einer Prise Zucker ab.


Wenn die Ziel-Kerntemperatur erreicht ist, lasst das Lamm noch ein paar Minuten ruhen, bevor Ihr es anschneidet.


Lasst es Euch schmecken.




149 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

댓글


bottom of page