• Bjoern

Lollies vom Lamm-Filet mit dreierlei Crunch

Wie im letzten Blogbeitrag schon erwähnt, bekommt Ihr dieses Jahr in der Adventszeit ja vor allem mal ordentlich Lamm auf die Augen.


Bei der Challenge bin ich mit meinem Burger letzte Woche eine Runde weiter gekommen. Die Aufgabe für die nächste Runde waren Lollies vom Lamm-Filet.



Ich habe das Fleisch erstmal auf einem Heubett aromatisiert und dann mit dreierlei Crunch zubereitet. Ich habe mich für gebrannte Mandeln, frittiertes Pankomehl und Sesam entschieden. Ziel war es, den feinen Geschmack des Walisischen Lammes nicht zu überlagern.



Folgende Zutaten braucht Ihr für 4 Personen:

  • 4 Filets vom Lamm

  • Heu

  • Salz, Pfeffer

  • 50 ml Ahornsirup

  • 2 EL gebrannte Mandeln

  • 2 EL Sesam

  • 1 EL Schwarzkümmel

  • 3 EL Pankomehl

  • etwas Sonnenblumenöl zum frittieren des Pankomehls


Für dieses Rezept braucht Ihr etwas Vorlauf. Damit das Fleisch das Aroma von dem Heu aufnehmen kann, legt es einige Stunden (im Zweifel auch über Nacht) auf das Heu.


Erhitzt das Öl in der Pfanne, frittiert das Pankomehl darin, bis es goldbraun ist und lasst es auf etwas Küchenkrepp abkühlen und würzt es mit Salz. Beim Auskühlen wird es dann auch schön crunchy.


Hackt die gebrannten Mandeln klein und vermischt den Sesam mit dem Schwarzkümmel.



Nehmt Euch nun die Filets vor. Schneidet sie auf der kompletten Fläche in der Mitte nicht komplett durch, sondern nur soweit, bis Ihr sie quasi aufklappen könnt. Würzt das Fleisch ganz leicht mit Salz und Pfeffer und rollt sie zusammen. Fixiert die Rollen mit Holzspießen und schneidet sie anschließend in etwa 2 cm breite "Lollies".


Gegrillt werden die Spieße von beiden Seiten für jeweils 3 Minuten direkter Hitze (etwa 220 Grad). Lasst die Lollies nun noch mal für 5 Minuten indirekt ziehen. Ziel ist eine Kerntemperatur von 58 Grad. Dann sind sie noch schön rosa und saftig.