Partner
  • Bjoern

Thai Curry


Zugegeben, das Rezept hat erstmal nicht direkt was mit Grillen oder BBQ zu tun, aber es war so unfassbar lecker, dass ich es Euch nicht vorenthalten möchte. Und das tolle ist, es war in einer halben Stunde zubereitet. Außerdem kann man es ja auch draußen am Grill im Wok oder in einer Gusspfanne zubereiten. Dann passt es wieder. :-)

Für 4 Personen (vorausgesetzt, es gibt eine Beilage dazu) brauchen wir folgende Zutaten:


  • 500gr Hähnchenbrust

  • 2 EL Pflanzenöl

  • 3 EL Sojasauce

  • 1 Stück Ingwer (halber Daumen groß)

  • 400ml Kokosmilch

  • 2 Paprikaschoten

  • 3 Frühlingszwiebeln

  • 2 Karotten

  • 100gr Brokkoli

  • 3 EL Bambussprossen

  • 3 EL Sojabohnen

  • 2 EL Fischsauce

  • 1 EL brauner Zucker

  • 1 TL Zitronengraspaste

  • 2 EL Currypaste

Zuerst schneidet Ihr das Fleisch in feine Scheiben und vermischt es mit 1 EL Öl, 2 EL Sojasauce und dem klein geschnittenen Ingwer. Lasst es ca. 30 Minuten marinieren. In der Zwischenzeit könnt Ihr schon das komplette Gemüse klein schneiden.

Bratet nun das Fleisch in einer hohen Pfanne (wenn Du keinen Wok hast) an, nehmt es aus der Pfanne und stellt es zur Seite. Röstet in der Pfanne die Currypaste mit 1 EL Öl an. Löscht mit der Kokosmilch ab, gebt das Gemüse zu und lasst alles ca. 15 Minuten köcheln. Nach 10 Minuten könnt Ihr das Fleisch wieder mit in die Pfanne geben, um es kurz zu erhitzen. Außerdem kommt nun noch der Zucker, die Fischsauce und die Zitronengraspaste dazu.

Noch 5 Minuten warten und schon ist das Curry fertig. Ich habe bei mir noch geräucherte Cashews und Erdnüsse über das Curry gestreut. Ich finde, das schmeckt perfekt zusammen und die Nüsse sorgen auch noch mal für einen Crunch.


#Curry #Thai #Thaifood

24 Ansichten
Mitglied
KCBS
kantenbruch 290.jpg
DICK_Logo_aufschwarz.jpg
monolith-logo-final-weißaufschwarz.jpg

Folge mir auch hier

​© Bjoern Terhorst - Impressum

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Pinterest Icon