• Bjoern

Foccacia von der Feuerwalze


Focaccia ist eigentlich ein Fladenbrot aus Hefeteig, welches vor dem Backen mit Kräutern, Olivenöl und Salz "belegt" wird. Der Ursprung geht bis ins Altertum zurück und wird als Vorläufer der Pizza gehandelt. Heute wird Focaccia häufig als Beilage gegessen. Sie ist aber eigentlich Teil des Frühstücks oder eine Zwischenmahlzeit.

In meiner Interpretation habe ich den Teig nicht als Fladen ausgebacken, sondern auf der Feuerwalze von Moesta-BBQ gemacht. Das Verhältnis Teig-Kruste ist für mich einfach perfekt und ich kann Euch empfehlen, das mal auszuprobieren.

Ihr könnt das Rezept natürlich auch für "normales" Focaccia nehmen und den Teig als Fladen zum Beispiel auf dem Pizzastein ausbacken.


Für 4 Personen (als Beilage) braucht Ihr folgende Zutaten:

  • 8 Zweige Rosmarin

  • 1/2 Würfel Hefe

  • 225 g Mehl

  • Meersalz

  • 7–8 EL gutes Olivenöl

  • 150ml warmes Wasser

Hackt den Rosmarin zuerst schon mal klein und stellt ihn zur Seite. Bröselt nun die Hefe in das Wasser. Achtet darauf, dass das Wasser nicht mehr als 37 Grad hat, da sonst die Hefebakterien ein Problem bekommen. Rührt das Wasser nun gut durch, bis sich die Hefe komplett aufgelöst hat.

Vermischt nun das Mehl mit einer guten Prise Salz, 2 EL Olivenöl und dem Hefewasser und knetet alles zu einem glatten Teig. Dieser sollte nicht mehr kleben. Im Zweifel einfach noch mal etwas Mehl unterkneten.

Lasst den Teig nun mindestens 30 Minuten abgedeckt gehen und knetet ihn anschließend nochmals durch.


Während der Teig geht, könnt Ihr schon mal den Grill vorbereiten. Die Kohlen sollten rechts und links vom Drehspieß angeordnet sein und Ihr braucht ca. 200 Grad in der Kugel.

Wenn Ihr die Feuerwalze nicht nutzt, formt nun die Fladen, träufelt etwas Olivenöl darüber und berieselt sie dann mit dem restlichen Rosmarin und dem Meersalz, bevor Ihr sie dann bei ca. 200 Grad für 10-15 Minuten abbackt.

Für die Feuerwalze rollt Ihr den Teig nun großflächig auf 2-3mm aus, nehmt dann einen Pizzaroller oder ein Messer und schneidet dann 2-3cm dicke Streifen.

Wärmt die Feuerwalze schon mal im Grill für 3 Minuten an und dann kann es losgehen. Ölt sie mit etwas Olivenöl ein und wickelt anschließend die Teigstreifen herum, sodass sie leicht überlappen. Drückt den Teig noch mal gut an und pinselt ihn mit Olivenöl rundherum ein. Rieselt nun noch Rosmarin und Salz darüber, drückt auch dies vorsichtig an, damit es nicht wieder abfällt und lasst es dann für ca. 10 Minuten im Grill rotieren.