Partner
  • Bjoern

Smoked Coffee-Chocolate-Chili


Jetzt im Herbst ist ja wieder die Zeit der Eintöpfe und ein gutes Chili geht da eigentlich immer. Je nach schärfe kann es sogar richtig einheizen. :-)

Diese Variante kann ich Euch sehr ans Herz legen. Die Schokolade und der Espresso sorgen für den richtigen Kick und zusammen mit den Raucharomen, ist es für mich das bisher beste Chili, dass ich je gegessen habe.

Die Zutaten für 4 Personen:


  • 3 große Karotten

  • 125g Schalotten

  • 50g Räucherbauch (durchwachsener Speck)

  • 3 Knoblauchzehen

  • 750g Rinderhackfleisch

  • 3 EL Salz

  • 1 TL Pfeffer

  • 2 EL Coffee-Cannonball von Ankerkraut (optional)

  • 2 EL Zucker

  • 1 TL Chilipulver

  • 1/2 TL Chipotles

  • 1,5 EL Oregano

  • 1,5 TL Kreuzkümmel

  • 1/2 EL Worcestersauce

  • 1/4 Liter Schwarzbier

  • 1 EL Petersilie (gehackt)

  • 1/2 EL Weißweinessig

  • 75g Tomatenmark

  • 750g geschälte Tomaten aus der Dose

  • 250g Kidneybohnen

  • 250g Mais

  • 50g Edelbitterschokolade

  • 75ml Espresso

  • 75ml BBQ-Sauce


Ich hatte mich dazu entschieden, das Fleisch für das Chili selbst zu wolfen. Dazu habe ich mir bei meinem MdV ein Stück Hohe Rippe geholt.

Bevor Ihr mit dem Vorbereitungen anfangt, denkt schon mal daran, den Grill / Smoker auf rund 200 Grad vorzuheizen.

Als erstes werden die Schalotten geschält und grob gehackt. Die Knoblauchzehen genauso. Die Karotten werden gerieben. Und der Bauchspeck gewürfelt. Nun sind die groben Vorbereitungen soweit erledigt und es kann ans Kochen gehen.

Lasst den Bauchspeck in einem großen Topf aus (im Zweifel braucht Ihr vielleicht noch einen Schuss Öl). Wenn der Speck schön knusprig ist, gebt die Schalotten und den Knoblauch dazu. Nachdem alles angeschwitzt ist, gebt dann das Hackfleisch zu und bratet dies scharf an. Ihr könnt jetzt schon das Salz, den Pfeffer und etwas Chilipulver hinzufügen und das Fleisch würzen. Löscht es nun mit dem Bier ab und gebt nun die restlichen Zutaten hinzu. Zuerst die Gewürze und das Tomatenmark, dann die Karotten, Tomaten, Bohnen (mit Saft), Mais und zum Schluss die Schokolade und den Espresso.

Lasst nun alles kurz aufkochen und dann ist es auch schon Zeit für den Grill. Nehmt den Topf und stellt ihn direkt über die Kohlen. Ich habe zum Räuchern Hickory Chunks genommen.

So kann das Chili vor sich hinblubbern und den Rauch aufnehmen.

Nach 1 Stunde ist das Chili dann fertig. Ihr könnt es noch abschmecken und feintunen, aber Ihr werdet sehen, es ist nicht mehr viel zu machen. ;-)

Dieses Chili wird es nicht das letzte mal gegeben haben.


#Chili #Beef #Rind

0 Ansichten
Mitglied
KCBS
kantenbruch 290.jpg
DICK_Logo_aufschwarz.jpg
monolith-logo-final-weißaufschwarz.jpg

Folge mir auch hier

​© Bjoern Terhorst - Impressum

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Pinterest Icon