• Bjoern

Yucatan - Burger

Burger stehen ja immer mal wieder auf dem Plan. Sie dürfen gern recht einfach mit Käse und Bacon ausfallen. Manchmal dürfen sie aber auch ruhig mal etwas extravagant daher kommen.


Der Yucatan-Burger (Yucatan, weil Mexiko sich so banal anhörte... ;-)) wird mit leckerem Wagyu-Fleisch, Avocado-Mayonnaise, einer leckeren Salsa und karamellisierten Sunrise-Zwiebeln serviert.



Eigentlich sollten es Tequila-Sunrise Zwiebeln werden. Aber der Tequila ist komplett untergegangen, so dass man ihn auch getrost weglassen kann. Die Zwiebeln werden also nur mit Orangensaft und Grenadinesirup karamellisiert.


Folgende Zutaten braucht Ihr für 4 Personen:

  • 4 Burger-Patties (z.B. von Wagyu-Sauerland)

  • 4 Burger-Buns (ein Rezept zum Selbstbacken findet Ihr HIER)

  • 8 Scheiben Cheddar

  • 8 Scheiben Bacon (ein Rezept zum Selbstmachen findet Ihr HIER)

  • etwas Salat

  • 0,5 Avocado

  • 1 Bio-Limette

  • Salz / Pfeffer

  • 35 ml Milch

  • ca. 75 ml Sonnenblumenöl

  • 1 TL Senf

  • 3 Zwiebeln

  • 1 Bio-Orange

  • 4 cl Grenadine Sirup

  • 500 g Tomaten

  • 1 Zwiebel

  • 1 Zehe Knoblauch

  • 1 rote Chili-Schote

  • 1 EL Tomatenmark

  • 2 EL Honig

  • 1 Bund Petersilie

Die Mayo wird nicht mit Ei zubereitet, sondern mit Milch. Das Ei wird vor allem wegen des Lecithins verwendet. Dieses ist aber auch in Milch vorhanden. Daher geht man gerade in Sommermonaten mit dieser Variante kein Risiko ein. Vermischt Milch und Senf miteinander und schlagt die Mischung mit einem Pürierstab schaumig. Lasst nun langsam das Öl reinlaufen und mixt ordentlich weiter, bis die Mayo Eure gewünschte Konsistenz erreicht.


Püriert die halbe Avocado und rührt diese mit einem ordentlichen Spritzer Saft von der Limette, Salz und Pfeffer in die Mayo.