• Bjoern

Thermometer Inkbird IBT-4XC

Es ist schon eine Weile her, dass ich das letzte Produkt vorgestellt habe. Aber heute habe ich mal wieder was. Wenn Ihr auf der Suche nach einem neuen Grillthermometer seid, solltet Ihr Euch diesen Beitrag mal genauer ansehen.


Inkbird hat mir das Thermometer IBT-4XC zur Verfügung gestellt.



Die Besonderheiten mal grob zusammengefasst:

  • man kann bis zu 4 Temperatursensoren anschließen

  • es ist wasserdicht

  • es ist per App (IOS, Android) steuerbar

  • es lässt sich auf magnetischen Oberflächen anhaften

  • es lässt sich per USB aufladen


Mitgeliefert wird im Paket folgendes:

  • 1x BBQ-Thermometer IBT-4XC

  • 2x Clips zur Befestigung der Sonden am Grillrost

  • 1 x USB-Ladekabel

  • 3 x Nahrungssonden

  • 1 x Ofensonde zur Überwachung der Garraumtemperatur

  • 1x Benutzerhandbuch

Was mir beim Auspacken direkt aufgefallen ist, die Länge der Sonden. Ich hatte vor einiger Zeit schon mal das Inkbird IBT 6x vorgestellt. Bei dem Thermometer waren mir allerdings die Temperaturfühler zu lang. Letztendlich habe ich immer schnell ein Platzproblem auf dem Grill bekommen, wenn ich mehrere Fühler genutzt habe.


Die Fühler beim IBT-4XC sind genauso lang, allerdings sind die letzten 3 cm gebogen, so dass man hier einfach flexibler ist. Das gefällt mir sehr gut.


Insgesamt macht das Thermometer einen gut verarbeiteten Eindruck.





Der Temperaturbereich liegt zwischen 0 und 300°C für eine Kurzzeitmessung und zwischen 0 und 250°C für eine kontinuierliche Überwachung.


Der 1000mAh Akku ist fest verbaut und lässt sich per USB aufladen. Das Kabel liegt bei. Der Akku soll bis zu 60 Stunden halten. Das ist Fluch und Segen zugleich. Natürlich braucht man nun keine lästigen Batterien mehr, allerdings ist man auch schnell aufgeschmissen, wenn man unterwegs ist und der Akku leer sind. Es gibt zwar eine Akkustandanzeige, aber ich habe bei diesen Anzeigen immer den Eindruck, die verhalten sich, wie die Tanknadel im Auto. Am Anfang ist alles gechillt und im letzten Drittel kannst Du beim Sinken der Nadel zuschauen...