• Bjoern

Smashed Burger mit Blattspinat, Büffelmozzarella und Erdbeer-Gin-Chutney

Aktualisiert: 4. Mai 2020

Es gab eine Zeit, in der es irgendwie ziemlich wenig Burger bei uns gab. Aber diese Zeit der Unterburgerung ist nun vorbei. Denn mit diesem Kandidaten habe ich die Abstinenz würdig verabschiedet.



Ich habe mich bei der Zubereitung für das Smashen entschieden. Falls Ihr das noch nicht kennt, hierbei werden keine Patties geformt, sondern das Hackfleisch wird zu einer Kugel geformt und dann mit einen Pfannenwender (oder z.B. dem Smasher von FENNEK) auf die Feuerplatte, Plancha oder in die Pfanne gepresst. Die Vorteile sind zum einen, dass die Vorbereitungszeit zum Formen der Patties wegfällt, vor allem bekommt Ihr aber die maximalen Röstaromen am Fleisch.

Das funktioniert allerdings nicht, wenn Ihr nur ein Rost zur Verfügung habt. Durch das Anpressen gibt das nur Sauerei.


Wenn Ihr nicht smashen könnt oder wollt, macht das aber nichts. Ich bin überzeugt, dass Euch die Kombination trotzdem schmecken wird.



Folgende Zutaten braucht Ihr für 2 Burger:

  • 360 g Rinderhackfleisch (ich habe dazu das Fleisch von Wagyu Sauerland genommen)

  • 2 Buns (wie Ihr die selber macht, erfahrt Ihr hier)

  • 2 Hände voll Blattspinat

  • ein paar Champignons

  • 1 Zwiebel

  • 1 Knoblauchzehe

  • Salz

  • Pfeffer

  • Muskat

  • 1 Kugel Büffelmozzarella

  • Etwas Butter

  • 4 Scheiben Bacon


Für das Chutney

  • 500g Erdbeeren

  • 2 Schalotten

  • ca. 2 cm Stück Ingwer

  • 3 Stängel Minze

  • etwas Olivenöl

  • 2 Kardamomkapseln

  • 2 Nelken

  • 2 EL Apfelessig

  • 1 rote Chili

  • 0,5 TL Salz