Selfmade Backfisch-Brötchen

Schande!!! Das heutige Rezept wurde nicht am Grill zubereitet... Macht aber nix, das ändert nichts am Geschmack. :-)


Das war mal ein Ordentlicher Johnny - ein richtig gut belegtes Backfisch-Brötchen mit selbstgemachter Remoulade. Der Kabeljau wurde im Bierteig ausgebacken. Mega lecker und nicht zu vergleichen, was man oft am Imbiss bekommt.



Bei der Auswahl des Fisches solltet Ihr darauf achten, dass Ihr einen mit recht festem Fleisch nehmt, da sonst die Gefahr besteht, dass er Euch beim Ausbacken auseinander fällt. Ich habe mich für Kabeljau entschieden. Rotbarsch, Seelachs oder Steinbutt würde aber auch gut funktionieren.


Folgende Zutaten braucht Ihr für 3 Backfisch-Brötchen:

  • 3 Brötchen

  • 900 g Fisch (z.B. Kabeljau)

  • 200 g Mehl

  • 2 Eier

  • 250 ml Bier

  • 1 TL Salz

  • Pfeffer

  • Prise Zucker

  • Öl zum ausbacken / frittieren

  • Salat

  • Salatgurke

  • Radieschen

  • Zwiebel


Für die Remoulade

  • 2 TL Senf

  • 50 ml Milch

  • etwa 200 ml Öl

  • 1 EL Apfelessig

  • 1 EL brauner Zucker

  • 1 TL Salz

  • 4 Gürkchen

  • 1 Schalotte

  • 1 EL Petersilie (fein geschnitten)

  • 1 EL Estragon (fein geschnitten)

  • 1 EL Dill (fein geschnitten)

  • 2 EL Creme Fraiche

  • 50 g Joghurt

Da der Bierteig etwas ruhen sollte, bevor er verwendet wird, fangt am besten mit diesem an. Trennt Eigelb und Eiweiß der beiden Eier. Vermischt das Mehl mit dem Salz, gebt anschließend das Bier und das Eigelb dazu und verrührt alles miteinander.



Schlagt das Eiweiß steif und hebt es unter den Teig. Lasst die Mischung nun etwa 20 Minuten stehen. In dieser Zeit könnt Ihr Euch um den Fisch und die Remoulade kümmern.


Für die Remoulade benötigt Ihr Mayonnaise. Hier könnt Ihr natürlich auch fertige nehmen (dann könnt Ihr Senf, Milch und Öl streichen), ich mache sie allerdings immer selbst. Es geht megaschnell und ich weiß, was drin ist. Ich mache die Mayo immer mit Milch anstatt Eiern. In der Milch ist auch Lecithin und ich gehe kein Risiko bzgl. Salmonellen ein.



Schlagt Milch und Senf mit einem Stabmixer schaumig und lasst dann langsam das Öl dazu laufen, während Ihr weiter mixt. Sobald die Mayo Eure gewünschte Konsistenz hat, mischt Ihr Essig, Zucker, Salz, Creme Fraiche und Joghurt unter.


Schneidet die Gürkchen, Schalotte, Petersilie, Dill und Estragon sehr fein und gebt alles zu der Remoulade. Mischt alles gut durch und schmeckt die fertige Remoulade ab.


Schneidet nun noch die Salatgurke und Radieschen in dünne Scheiben und die Zwiebel in feine Ringe. Damit wird später das Brötchen belegt.



Gebt nun schon mal das Öl in die Pfanne und heizt es auf. Es sollte schon einiges rein. Der Fisch soll ja schwimmen...


Würzt den Fisch von beiden Seiten großzügig mit Salz und Pfeffer. Sobald das Öl heiß ist (es sollte 180 Grad haben), taucht Ihr den Fisch in den Bierteig und gebt ihn direkt in die Pfanne mit dem heißen Öl. Backt den Fisch nun von beiden Seiten für etwa 3 Minuten.