• Bjoern

Sate-Spieße mit Gurkenrelish

Heute gibt es mal wieder was asiatisches (gibt es eigentlich viel zu selten). Leckere Sate-Spieße mit einem frischen Gurkenrelish.


Sate bedeutet im Indonesischen "Fleisch, das auf Bambusspießchen über Holzfeuer gegrillt wird". Aber keine Sorge, es funktioniert auch auf dem Gasgrill und schmeckt einfach super! ;-)



Hier gibt es viele Varianten aus Rind, Lamm, Fisch oder eben Geflügel. In der Regel werden die Spieße mit einer Erdnusssauce serviert. Da ich die aber nicht mag, habe ich mich dazu entschieden, ein Gurkenrelish dazu zu machen. Es passt super und bringt eine tolle Frische in das Gericht.


Folgende Zutaten braucht Ihr für 4 Personen:

  • 2 Hähnchenbrüste

  • 1 Schalotte

  • 1 TL Sambal Olek

  • 2 EL Sesamöl (nicht geröstet)

  • 4 EL Kokosmilch

  • 3 EL Sojasauce

  • 0,25 TL Kreuzkümmel (Cumin)

  • 1,5 cm Stück Ingwer

  • 2 TL Kokosblütenzucker

  • 4 CL Ananassaft



Für das Gurkenrelish:

  • 1 Salatgurke

  • 0,5 TL Fenchelsamen

  • 1 EL Honig

  • 1 EL Creme Fraiche

  • 1 EL weißer Balsamico

  • Abrieb einer halben Bio-Zitrone

  • 0,5 TL Salz

  • 0,5 TL Zucker

Da das Hähnchen idealerweise eine Weile marinieren sollte (mindestens 2-3 Stunden), solltet Ihr entsprechenden Vorlauf mit einplanen. Fangt also mit der Marinade an.


Vermischt Sambal Olek, Sesamöl, Kokosmilch, Sojasauce, Kreuzkümmel, Zucker und den Saft miteinander. Schalotte und Inger werden geschält und anschließend in die Marinade gerieben.


Schneidet nun die Hähnchenbrüste in etwa 1 cm breite Streifen und gebt diese dann in die Marinade. Stellt sie für mindestens 2-3 Stunden kalt.



In der Zwischenzeit könnt Ihr schon mal das Relish vorbereiten. Schält die Gurke und reibt sie anschließend. Presst aus der geriebenen Gurke das Wasser und gebt es in eine Schüssel. Zermahlt die Fenchelsamen in einem Mörser und gebt sie zusammen mit