Partner
DICK_Logo_aufschwarz.jpg

Ribs vom Wildschwein mit Preiselbeer-BBQ-Sauce

Wild gibt es bei uns leider nicht allzu oft. Ich esse es sehr gerne, aber ich bin auch der einzige in der Familie, der Wild gerne isst. Daher muss ich mir manchmal Gäste einladen, damit es endlich mal wieder Wild gibt.


In diesem Fall waren es Ribs vom Wildschwein. Die waren richtig gut geschnitten und hatten eine ordentliche Fleischauflage.



Folgende Zutaten braucht Ihr für 4 Personen:

  • 1,2 kg Ribs vom Wildschwein

  • 5 EL Gewürzmischung: Ich habe hier Flor del Sal Caza (Pfeffer, Piment, Zitronenschale, Lorbeerblätter, Wacholder, Nelke, Salz) von Salzgarten genommen und zusätzlich mit braunem Zucker, etwas Zimt und Kreuzkümmel abgeschmeckt. Ihr könnt das natürlich auch selbst mischen und abschmecken.


Für die Sauce:

  • 4 EL Butter

  • 2 Zwiebeln

  • 4 Zehen Knoblauch

  • 1 TL Salz

  • 1 rote Chili

  • 10 Wacholderbeeren

  • 8 EL brauner Zucker

  • 8 EL Worcestersauce

  • 10 cl Gin

  • 2 TL frisch gemahlener Pfeffer

  • 400g Wildpreiselbeeren

  • 4 EL Sojasauce

  • 400 g passierte Tomaten


Die Ribs habe ich nicht im klassischen 3-2-1 Style zubereitet (3 Stunden smoken, 2 Stunden dämpfen, 1 Stunde glasieren). Ich habe sie 3 Stunden bei etwa 100 geräuchert, dann die Temperatur langsam für 1 Stunde auf 150 Grad hochgefahren und weitere 30 Minuten mit der Sauce glasieren, so dass Ihr insgesamt etwa 4,5 Stunden braucht.


Aber der Reihe nach. Heizt erst mal den Grill auf 100 Grad indirekte Hitze vor.



Mischt die Gewürze nach Eurem Geschmack und würzt damit die Ribs von beiden Seiten. Legt die Ribs auf den Grill auf und räuchert sie für etwa 3 Stunden.

Das Raucharoma bekommt Ihr durch Holzchunks (faustgroße Holzstücke) oder Chips, die Ihr direkt auf die Kohlen (bzw. über den Gasbrenner auf den Rost) legt.


In der Zwischenzeit könnt Ihr nun die Sauce kochen. Schält dazu Knoblauch und Zwiebeln und schneidet beides fein. Entkernt die Chili und schneidet sie fein.


Erhitzt nun die Butter in einem Topf und bratet darin Zwiebeln und Knoblauch an. Gebt nun die restlichen Zutaten hinzu und köchelt die Sauce für etwa 40 Minuten ein. Passiert die Sauce anschließend durch ein Sieb und schmeckt sie ab.



Wenn die ersten 3 Stunden auf dem Grill rum sind, erhöht die Temperatur auf etwa 150-160 Grad und gart die Wildschweinribs noch mal für 1 Stunde weiter.


Für die letzten 30 Minuten pinselt die Ribs mit der Sauce ein und lasst diese karamellisieren.


Fertig sind die Ribs vom Wildschwein! Ein echter Genuss.

Dazu passt Rotkohl richtig gut als Beilage. Wir Ihr den zubereiten könnt, erfahrt Ihr HIER.


Lasst es Euch schmecken!




Mitglied
KCBS
kantenbruch 290.jpg
Partner - Fleisch
logo_schwarz.jpg
ottogourmet.jpg
logomenu_deu_edited.png
Big Green Egg - BGE

Folge mir auch hier

​© Bjoern Terhorst - Impressum

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Pinterest Icon