Partner
DICK_Logo_aufschwarz.jpg
  • Bjoern

"Fall of the bone" - Ribs aus dem Ofen


Wer im Winter nicht grillen möchte, aber trotzdem auf Ribs steht, sollte sich dieses Rezept mal anschauen. Es funktioniert im Backofen einwandfrei und das Raucharoma kann man auch durch ein paar besondere Zutaten (Rauchsalz, geräucherte Paprika oder Liquid Smoke) mitgeben.

Die Zutaten sind für 2 Leitern (also 2 Personen).

Rub:

  • 8 EL brauner Zucker

  • 2 EL Salz (evtl. Rauchsalz)

  • 1 EL Chilipulver

  • 1 TL Cayennepfeffer

  • 1 TL getrockneter Thymian

  • 1 TL frisch gemahlener Pfeffer

Sauce:

  • 230 ml Weißwein

  • 2 EL Honig

  • 3 Zehen Knoblauch

  • 1 EL Tabasco grün

  • 2 EL Weißweinessig

  • 2 EL Worcestershire Sauce

Am Tag vorher bereiten wir den Rub zu. Mischt dazu einfach alle Gewürze zusammen. Ich musste bei meinen Ribs keine Silberhaut mehr entfernen, da das schon mein lieber MdV (Metzgerei David) bereits erledigt hatte. Ihr könnt die Silberhaut entfernen, indem Ihr mit dem Stiel eines Teelöffels auf der Knochenseite der Leitern unter die Haut am 2. Knochen fahrt und diese dann vorsichtig anhebt. Anschließend könnt Ihr dann mit etwas Küchenkrepp darunter greifen und sie abziehen. Bestreut die Ribs nun mit dem Rub und massiert ihn liebevoll ein.

Wir kommen nun zu einer Frage, die jeder für sich selbst beantworten muss. Man kann für die ganze Aktion Alufolie nehmen, ich empfehle aber eher Butcherpaper oder die Concis-Schalen vom Schweden.


Legt die Ribs in die Schalen (oder schlagt sie in das Paper ein) und stellt sie kalt. Man muss das nicht am Vorabend machen. Eine Stunde zum Einwirken reicht aus und macht geschmacklich keinen wirklichen Unterschied.

In der Zeit könnt Ihr die Sauce vorbereiten. Mischt die entsprechenden Zutaten einfach zusammen und stellt es ggf. kalt. Bevor es losgeht, solltet Ihr die Flüssigkeit kurz erwärmen, da sonst der Honig am Boden bleibt.

Gebt die Flüssigkeit nun zu den Ribs, verschließt alles dicht und gebt sie dann bei 100 Grad für 2,5 Stunden in den Ofen. Im Anschluss dürft Ihr die Temperatur noch mal für eine Stunde auf 130 Grad hochdrehen.

Stellt das Fleisch dann zur Seite und schüttet die angesammelte Flüssigkeit in einen Topf. Kocht sie unter Volldampf auf, bis die Konsistenz sirupartig wird.

Den Sirup mit einem Silikonpinsel auf die beiden Teile auftragen. Auch von unten! Und nun hinein in die wärmende Höhensonne! Nun kann der Ofen zeigen, was er kann. 250 Grad bei Ober- / Unterhitze.

Nun muss man etwas aufpassen und den richtigen Moment abpassen. Sobald sich die Glace auf den Ribs dunkel zu färben beginnt, den Ofen abschalten.

Ich kann die Ribs wärmstens empfehlen. Sie sind eine echte Alternative, falls man mal aus welchen Gründen auch immer keinen Grill hat, aber trotzdem Ribs essen möchte.


#Ribs #Spareribs #Pork #Schwein

1,887 Ansichten
Mitglied
KCBS
kantenbruch 290.jpg
Partner - Fleisch
logo_schwarz.jpg
ottogourmet.jpg
logomenu_deu_edited.png
Big Green Egg - BGE

Folge mir auch hier

​© Bjoern Terhorst - Impressum

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Pinterest Icon