Partner
DICK_Logo_aufschwarz.jpg
  • Bjoern

Ramen - asiatische Nudelsuppe vom Grill

Auch Ramen stand schon lange auf der Liste mit Gerichten, die ich gern mal zubereiten würde. Jetzt endlich bin ich mal dazu gekommen, denn hier muss man etwas Zeit mitbringen. Zumindest, wenn man auch die Hühnerbrühe als Basis für die Nudelsuppe selbst machen möchte.



Ramen als Nudelsuppe stammt eigentlich aus China. Es wurde dann aber auch in der Japanischen Küche übernommen und dort angepasst und weiterentwickelt.



Folgende Zutaten braucht Ihr für 4 Personen:

Für die Brühe:

  • 1 Hühner Karkasse

  • 1 x Suppengrün

  • 1 x Zwiebel


Für die Ramen:

  • 1 x Ramennudeln (ich habe hier Instant-Nudeln verwendet)

  • 3 EL Misopaste

  • 1,5 l Hühnerbrühe

  • 3 Frühlingszwiebeln

  • 2 Eier

  • 2 Hähnchenbrüste

  • Petersilie / Schnittlauch

  • 1 rote Chilischote

  • ca. 4-5 cm großes Stück Ingwer

  • 1 Blatt Seetang

  • Salz / Pfeffer

  • 1 EL Sojasauce

  • 2 EL Sesamöl

  • etwas Gemüse als Einlage (Karotten, Radieschen, rote Zwiebel, PakChoi, Champignons und Mungobohnen

Wie gesagt, wenn Ihr die Hühnerbrühe auch selbst zubereiten wollt, bringt auf jeden Fall Zeit mit. Die Karkasse wird mit dem Suppengrün in etwa 3 Litern Wasser für 3 Stunden geköchelt.


Passiert die Brühe dann durch ein Sieb und lasst sie auskühlen. Das Fett setzt sich oben ab, so dass Ihr es gut abschöpfen könnt. Fertig ist die kräftige Brühe.



Das ganze funktioniert natürlich auch mit einem Suppenhuhn. Da ich aber immer wieder mal ein ganzes Hähnchen kaufe und es zerlege (wenn ich z.B. nur bestimmte Teile brauche), friere ich die Karkasse ein und habe dann immer mal was parat, wenn ich eine Brühe brauche.


Natürlich habe ich die Suppe draußen zubereitet. :-) Aber natürlich funktioniert es genauso auf dem Herd.



Heizt also den Grill auf direkte hohe Hitze vor. Ich habe die Suppe im Petromax FT4.5 zubereitet. Den umgedrehten Deckel habe ich als Pfanne zum Anbraten der Hähnchenbrüste genutzt.


Während der Grill vorheizt, könnt Ihr schon mal das Gemüse schnippeln. Es soll in kleine und mundgerechte Stücke geschnitten werden.


Sobald der Grill auf Temperatur ist, heizt im Deckel das Sesamöl vor, salzt die Hähnchenbrüste von beiden Seiten und bratet sie anschließend in dem Sesamöl von beiden Seiten an, damit sie ein paar Röstaromen bekommen. Nehmt sie anschließend aus der Pfanne und legt sie zur Seite.



Erhitzt nun die Brühe in dem Topf und lasst sie köcheln, zerkleinert das Seetangblatt und gebt es zusammen mit der Misopaste in die Brühe.


Da ich Instantnudeln verwendet habe, habe ich sie erst zum Schluss zum ziehen mit in den Topf gegeben. Wenn Ihr andere verwendet, solltet Ihr diese schon mal al dente kochen.


Kocht die Eier auch schon mal wachsweich (oder eben nach Eurem Geschmack) vor.


Gebt nun das Gemüse, die Chili und auch die klein geschnittene Hähnchenbrust mit in die Suppe und lasst sie 10 Minuten köcheln.



Schmeckt die Suppe nun noch mit Salz, Pfeffer und Sojasauce ab.


Fertig ist die Asiatische Nudelsuppe.


Wie bei vielen Gerichten, ist hier der Phantasie keine Grenze gesetzt. Verwendet einfach, was Euch schmeckt. Ich habe dazu ein Asiatisches Naanbrot gemacht (mit Ingwer, Salt und Zitronengras gewürzt).


Lasst es Euch schmecken.



205 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Mitglied
KCBS
kantenbruch 290.jpg
Partner - Fleisch
logo_schwarz.jpg
ottogourmet.jpg
logomenu_deu_edited.png
Big Green Egg - BGE

Folge mir auch hier

​© Bjoern Terhorst - Impressum

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Pinterest Icon
Logo_Time-to-Meat_NEU_weiss.png