Partner
  • Bjoern

Pulled Meat Balls im Bierteig



Am Titel seht Ihr schon, dass ich diesen ziemlich vage gehalten habe. Das liegt daran, dass es eigentlich egal ist, ob Ihr Pulled Pork, Beef oder Chicken als Basis nehmt. Mein Plan war eigentlich, Pulled Pork zu nehmen. Das Problem ist nur, wenn man die eingefrorenen Portionen nicht beschriftet und raten muss, was drin ist, kann man auch schon mal daneben liegen. ;-)


Ich habe also versehentlich Pulled Chicken aufgetaut, aber ich kann Euch versprechen, dass das dem Geschmack nicht geschadet hat.


Wir haben aus dem Fleisch Kugeln geformt, diese mit Chili-Cheese gefüllt, mit Bierteig ummantelt und dann in Öl ausgebacken. Ihr seht, keine leichte Kost. Aber mega lecker!



Folgende Zutaten braucht Ihr für 4 Personen:

  • 200 g Mehl

  • 1 EL Öl

  • 1/8 Liter Bier, helles

  • 5 EL Milch

  • 2 Ei(er)

  • 1/2 TL Salz

  • 800g Pulled Chicken (oder Beef oder Pork)

  • 70g Chesterkäse

  • eingelegte Jalapenos

  • 1 Liter Pflanzenöl zum ausbacken

  • etwas BBQ-Sauce (z.B. von BBQUE)



Als erstes werden die kleinen Käsewürfel vorbereitet. Schmelzt den Käse und rührt dann die kleingehackten Jalapenos in den geschmolzenen Käse. Ich habe bewusst keine Menge angegeben. Es kommt ja darauf an, wie scharf Ihr es am Ende mögt.


Schüttet die Mischung in eine Schale und lasst den Käse abkühlen. So könnt Ihr ihn später in kleine Würfel schneiden.


Für den Bierteig verrührt Ihr Mehl, Öl, Bier und Milch zu einem glatten Teig. Mischt noch die Eier und das Salz unter und lasst den Teig für ca. 30 Minuten ziehen.



Formt nun aus dem Fleisch kleine Ballen. Bei der Größe ist es Euch überlassen, wie groß die Portionen sind. Es muss ja im Prinzip nichts mehr gegart werden. Der Käse soll im Kern schmelzen.


Drückt das Fleischbällchen zusammen (wie einen Schneeball) und stecht dann mit einem Finger ein Loch hinein. Hier könnt Ihr nun den Käse versenken und das Loch verschießen. Ggf. könnt Ihr auch noch einen Schuss BBQ-Sauce zum Fleisch geben, das macht es insgesamt evtl. etwas saftiger und die Bällchen halten besser.


Und schon sind die Bällchen bereit für den Bierteig. Ich habe sie im Gusstopf (FT9 von Petromax) ausgebacken. Das Öl sollte ca. 160 Grad haben.


Wälzt die Fleischbällchen nun im Teig und backt sie dann im Öl aus.



Wie gesagt, es ist keine leichte Kost, aber dafür mega lecker. Vor allem kann man auch schön mit der Füllung spielen.


Lasst es Euch schmecken! :-)



0 Ansichten
Mitglied
KCBS
kantenbruch 290.jpg
DICK_Logo_aufschwarz.jpg
monolith-logo-final-weißaufschwarz.jpg

Folge mir auch hier

​© Bjoern Terhorst - Impressum

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Pinterest Icon