Partner

Planken-Lachs mit Orangen-Fenchelsalat und Honig-Senf-Sauce

Es gibt Fisch Baby! Es ist schon viel zu lange her, dass es bei uns Fisch gab, aber nun war es wieder soweit.


Auf dem Plan stand Lachs von der Planke mit Orangen-Fenchel-Salat. Keine neue Erfindung, aber muss es ja auch nicht. Es ist superschnell vor- und zubereitet und eignet sich damit auch perfekt, wenn es mal stressig ist.



Folgende Zutaten braucht Ihr von 3 Personen:

  • 700 g Lachs

  • 1 EL Flor del Sal (z.B. Salzgarten Oriental - hier ist auch Orangenabrieb drin, der super zum Salat passt)

  • 1 EL brauner Rohrzucker

  • frischer Dill


Für den Salat

  • 3 Fenchelknollen

  • 2 Bio-Orangen

  • 1 EL Parmesanspäne

  • 1 EL Pistazien oder geräucherte Nüsse

  • 1 EL Honig

  • 2 EL Olivenöl

  • 2 TL Senf

  • Salz / Pfeffer

  • 1 TL Rosa Beeren


Für die Sauce

  • 100 g Joghurt

  • 2 TL Senf

  • 1 EL Honig

  • Salz / Pfeffer

  • frischer Dill


Im Prinzip könnt Ihr schon direkt den Grill vorheizen. Es wird ein direkter und ein indirekter Bereich bei etwa 160 Grad benötigt.



In der Zeit, in der der Grill vorheizt könnt Ihr Euch um den Salat kümmern. Hobelt die Fenchelknollen, schält und filetiert die Orangen. Schneidet die Orangenfilets in Streifen und mischt sie unter den Fenchel. Aus Senf, Öl und Honig rührt Ihr das Dressing an und schmeckt es mit Salz und Pfeffer ab. Gebt es zu dem Salat. Beim Anrichten könnt Ihr Später den Parmesan, die Nüsse und den rosa Pfeffer über den Salat geben.


Für die Sauce schneidet den Dill in feine Streifen und vermischt dann alle restlichen Zutaten. Schmeckt sie mit Salz und Pfeffer ab.


Nun kommt der Hauptdarsteller an die Reihe. Ich habe den Lachs in kleine und handliche Portionen geschnitten. Ihr könnt ihn natürlich auch am Stück garen.



Würzt Ihr mit dem Salz und dem Zucker und gebt zum Schluss den Dill darüber.


Wenn der Grill bereit ist, legt die Planken in die direkte Zone und toastet sie an, bis sie anfangen zu glimmen und rauchen. Die Planken brauchen nicht gewässert zu werden. Denn der Rauch kann sich erst bilden, sobald das Wasser verdampft ist. Diesen Schritt kann man sich also sparen.

Sobald die Planken rauchen, legt den Fisch auf und zieht die Bretter in den indirekten Bereich. Grillt den Fisch nun indirekt für etwa 15 Minuten. Ideale Kerntemperatur sind etwa 56 Grad. Dann ist er noch schön glasig.


Lasst es Euch schmecken.



Mitglied
KCBS
kantenbruch 290.jpg
DICK_Logo_aufschwarz.jpg
monolith-logo-final-weißaufschwarz.jpg
Partner - Fleisch
logo_schwarz.jpg
ottogourmet.jpg
logomenu_deu_edited.png

Folge mir auch hier

​© Bjoern Terhorst - Impressum

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Pinterest Icon