Partner
DICK_Logo_aufschwarz.jpg

Orientalisches Grillgemüse

Am letzten Montag habe ich ja das Rezept zu der orientalisch gewürzten Pute veröffentlicht. Und wie versprochen, kommt hier die passende Beilage. Wobei das Gemüse natürlich auch zu anderen Gerichten passt. Ich könnte es mir auch sehr gut zu Lamm vorstellen.



Gerade beim Grillgemüse ist es ja so, dass es oft eher mediterran gewürzt wird. Probiert es mal einfach anders aus. Es war ein echtes Geschmackserlebnis. :-)



Folgende Zutaten braucht Ihr für 4 Personen als Beilage:

  • 1 Aubergine

  • 1 Süßkartoffel

  • 2 rote Zwiebeln

  • 100 g Zuckerschoten

  • 2 Karotten

  • 1 rote Chili

  • 1 kleine Dose Kichererbsen

  • 100 g getrocknete Pflaumen

  • 1 Biolimette

  • 2 Zehen Knoblauch

  • 3 cm großes Stück Ingwer

  • 1 EL Sesamöl

  • 4 EL Olivenöl

  • 1 EL Honig

  • 0,5 TL Kreuzkümmel

  • 1 TL Fenchelsamen

  • 1 TL Meersalz

  • 1 TL Piment

  • 1 TL Zimt

  • 1 Kardamom Kapsel

  • 1 Nelke

  • 1 TL Schwarzkümmel

  • 1 Granatapfel

  • 0,5 Bund Petersilie

  • 0,5 Bund Minze

Als erstes kommt natürlich etwas Schnippelarbeit, aber auch die kann ja irgendwie meditativ sein... ;-)

Schält die Zwiebeln, Knoblauch, den Ingwer, Karotten und die Süßkartoffel. Die Zwiebeln werden geachtelt. Aubergine, Süßkartoffel, Karotten und die Zuckerschoten werden in Mundgerechte Stücke geschnitten. Knoblauch, Chili und Ingwer werden fein geschnitten.



Schüttet die Kichererbsen in ein Sieb, wascht und lasst sie abtropfen.


Gebt alles zusammen in eine feuerfeste Form.


Nun kommen die Gewürze an die Reihe. Mahlt Piment, Kardamom, Nelke, Fenchel und Schwarzkümmel in einem Mörser. Gebt noch Kreuzkümmel, Zimt und das Salz dazu und vermischt alles.



Reibt nun die Limette und gebt den Abrieb zu den Gewürzen. Presst die Limette aus und vermischt den Saft mit den Ölen. Gebt die Gewürze hinzu und mixt alles zu einer Marinade, die Ihr dann unter das Gemüse mischt.


Während das Gemüse nun schon mal mariniert, heizt Ihr den Grill vor. Ihr braucht eine indirekte Hitze von etwa 180-200 Grad. Sobald der Grill heiß ist, gebt das Gemüse in den Grill und gart es für rund 20-25 Minuten. Rührt das Gemüse zwischendurch immer mal durch.



Während der Wartezeit könnt Ihr Euch noch die Küche einsauen und die Granatapfelkerne aus dem Apfel lösen. ;-) Ohne rote Flecken funktioniert das übrigens ganz gut, wenn Ihr das unter Wasser in einem Becken macht.


Minze und Petersilie werden fein geschnitten und zusammen mit den Granatapfelkernen über das fertige Gemüse gegeben.



Wir waren echt begeistert von dieser tollen Beilage. Auch durch die Tatsache, dass es super vorzubereiten ist, wenn man mal Gäste bekommt.


Lasst es Euch schmecken!



254 Ansichten
Mitglied
KCBS
kantenbruch 290.jpg
Partner - Fleisch
logo_schwarz.jpg
ottogourmet.jpg
logomenu_deu_edited.png
Big Green Egg - BGE

Folge mir auch hier

​© Bjoern Terhorst - Impressum

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Pinterest Icon