Partner
  • Bjoern

Langos aus dem Wok


Lángos (ungarisch für Flamme) findet seinen Ursprung in der ungarischen Küche. Sie werden üblicherweise als Snack gegessen. Es handelt sich dabei um Hefeteig, der in reichlich Fett ausgebacken bzw. frittiert wird. Im Anschluss wird er klassischerweise mit Knoblauchwasser bzw. Knoblauchöl bestrichen.

Und hier kommt mal wieder der Wok-Aufsatz von Moesta-BBQ zum Einsatz. Dieser kann nämlich noch viel mehr, als "nur" Thaifood zu zaubern. Mann kann auch super frittieren. Ich habe ja bereits die Süßkartoffelpommes darin gemacht. Und nun waren die Langos dran.


Für vier Personen braucht Ihr folgende Zutaten:

  • 500g Mehl

  • 1 x Hefewürfel

  • 2 TL Salz

  • 250 ml Wasser (lauwarm)

  • 100 ml Milch (lauwarm)

  • 2 TL Zucker

  • 1 Liter Sonnenblumenöl

  • 250g Butter

  • 3 Zehen Knoblauch

  • etwas Petersilie

  • Meersalz


Bröselt die Hefe in eine Schüssel und löst sie dann zusammen mit dem Zucker in der lauwarmen Milch auf. Achtet aber darauf, dass die Milch (auch das Wasser) nicht wärmer als 37 Grad ist, da sonst die Hefebakterien abgetötet werden.

Schüttet nun die Hefemilch und das Wasser zusammen mit dem Salz zum Mehl und knetet alles zu einem Teig. Ggf. müsst Ihr noch etwas zusätzliches Mehl unterkneten.

Deckt den Teig mit einem Tuch ab und lasst ihn 45-60 Minuten an einem warmen Ort gehen.

In dieser Zeit könnt Ihr nun den Wok an den Start bringen. Zündet die Briketts im Zylinder des Aufsatzes an und lasst sie durchglühen.

Bevor es nun losgeht, empfehle ich Euch, die Teiglinge schon mal vorzubereiten. Das Ausbacken geht nachher megaschnell, da seid Ihr froh, wenn alles vorbereitet ist. Reißt immer kleine Stücke ab und formt kleine Fladen daraus. Die Ränder dürfen dabei auch etwas dicker sein.


Schmelzt nun noch die Butter und gebt die gehackte Petersilie, den fein gehackten Knoblauch und etwas Salz hinein.

Schüttet das Öl in den Wok und setzt diesen auf den Aufsatz. Sobald das Öl heiß ist, gebt Ihr den ersten Fladen vorsichtig in das Öl. Nach ca. 40-50 Sekunden kann dieser schon gewendet werden. Nach weiteren 50 Sekunden ist der erste Langos auch schon fertig. Bepinselt ihn noch mit der Knoblauchbutter und lasst ihn Euch schmecken. Am besten schmeckt er ganz frisch aus dem Wok.

Je nach Geschmack kann man Ihn auch noch mit Speck und Schmand belegen, mit Käse bestreuen oder sogar mit Nutella servieren. Der Phantasie ist da keine Grenze gesetzt.


#Wok #Langos #Moesta #MoestaBBQ

78 Ansichten
Mitglied
KCBS
kantenbruch 290.jpg
DICK_Logo_aufschwarz.jpg
monolith-logo-final-weißaufschwarz.jpg
Partner - Fleisch
logo_schwarz.jpg
ottogourmet.jpg
logomenu_deu_edited.png

Folge mir auch hier

​© Bjoern Terhorst - Impressum

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Pinterest Icon