• Bjoern

Lammspieße mit Preiselbeersauce und Minze

#werbung Lamm hatten wir schon eine Weile nicht mehr. Und das, obwohl wir eigentlich jedes Wochenende frisches Lamm direkt vom Erzeuger um die Ecke haben könnten. Aber jetzt war es mal wieder soweit. Der aufmerksame Leser wird feststellen, dass auf den Bildern anfangs die Fotos vom Bug sind und nachher Lachse auf dem Teller liegen. :-)

Ich habe das Rezept zwei mal gemacht, da ich beim ersten mal noch nicht ganz zufrieden war.



Folgende Zutaten braucht Ihr für 4 Personen:

  • 600 g Lammlachs

  • 75 ml Sojasauce

  • 75 ml Olivenöl

  • 75 ml Wasser

  • Saft einer Limette

  • 1 TL + 1 EL Salz

  • 1 TL + 1 EL bunter Pfeffer

  • 2 EL Butter

  • 2 Zehen Knoblauch

  • 10 g Minze

  • 1 EL Honig

  • 1 EL Koriander


Für die Sauce:

  • 1 EL Butter

  • 1 Zehe Knoblauch

  • 0,5 EL frischer Ingwer

  • 1 EL frische Minze

  • 70 ml Portwein

  • 100 g Preiselbeeren

  • 1 EL Worcestersauce

  • Salz

  • Pfeffer

Das Lammfleisch sollte zuerst 1-2 Stunden marinieren. Plant daher etwas Zeit mit ein. Vermischt die Sojasauce mit dem Limettensaft, Öl, TL Salz, TL Pfeffer(frisch gemahlen oder im Mörser zerstoßen), Wasser, Honig und Koriander.



Es kommt nun darauf an, wie Ihr das Lamm zubereiten wollt. Ich habe die Lachse in Stücke geschnitten, aufgespießt und auf dem Turnado von Moesta zubereitet.

Alternativ könnt Ihr sie Lachse aber auch ganz lassen und indirekt bei etwa 180 Grad auf die gewünschte Kerntemperatur grillen (ich empfehle hier etwa 56 Grad).

Schneidet die Lachse also in handliche Stücke un legt sie in die Marinade.