Partner
DICK_Logo_aufschwarz.jpg
  • Bjoern

Kotelett vom Berkshire mit Bratapfel-Chutney

Schwein gibt es bei uns regelmäßig. Meist Duroc oder Iberico. Aber das Berkshire ist auch etwas Besonderes. Sie gilt als eine der ältesten Edelschweinrassen und ist bekannt für den hohen Fettanteil und das Aroma.



Um den Eigengeschmack des Schweins nicht zu überlagern, habe ich es einfach nur gesalzen und gegrillt und dann aus aktuellem Anlass zusammen mit einem Bratapfel-Chutney serviert. Das hat sehr gut harmoniert und jeder konnte selbst dosieren.



Zutaten für 4 Personen:

  • 2 Koteletts vom Berkshire (z.B. vom Hoflädchen Ochsenschläger oder anderes Schwein)

  • 2 Äpfel

  • 60 g Mandeln

  • 2 Schalotten

  • 50 g Zucker

  • ½ Stange Zimt

  • 2 Nelken

  • 100 ml Glühwein

  • ½ TL Ingwer (granuliert)

  • Salz

  • Pfeffer

Heizt den Grill auf etwa 180 Grad vor. Es wird ein indirekter und ein direkter Bereich benötigt. Ich habe Kokos-Briketts von McBrikett genutzt. Die Kokoko-Eggs lassen sich super einregeln und halten lange die Hitze.



Während der Grill vorheizt, holt das Fleisch schon mal aus der Kühlung. Schält die Äpfel und die Schalotten und schneidet sie in kleine Würfel. Die Mandeln werden grob gehackt.

Gebt die Mandeln zusammen mit den Äpfeln und den Schalotten in einen Topf und röstet alles kurz an. Mörsert Zimt und Nelken und gebt es zusammen mit dem Ingwer und dem Zucker mit in den Topf, sobald die Äpfel und die Schalotten anfangen zu bräunen.



Löscht alles direkt mit dem Wein ab und lasst das Chutney 4 Minuten einköcheln.

Schmeckt es noch mit Salz und Pfeffer ab und püriert das Chutney nach Eurem Geschmack oder lasst es so.



Ich habe vor dem Grillen noch einen Teil des Fettdeckels vom Fleisch geschnitten, da es mir etwas zu viel war. Das Fett kann man dann sehr gut auslassen, abfüllen und zum Beispiel bei den nächsten Bratkartoffeln verwenden.



Wenn der Grill auf Temperatur ist, legt die Koteletts in den indirekten Bereich und grillt sie dort bis zu einer Kerntemperatur von 51 Grad. Salzt die Koteletts von beiden Seiten und grillt sie dann im direkten Bereich von beiden Seiten für ein paar Röstaromen.

Bleibt unbedingt beim Grill, dass es wird bei dem hohen Fettgehalt zur Flammenbildung kommen. Schaut, dass das Fleisch nicht zu lang in den Flammen liegt.


Holt die Koteletts vom Grill und lasst sie noch 5 Minuten ruhen, bevor Ihr sie in Tranchen aufschneidet und zusammen mit dem Chutney serviert.


Lasst es Euch schmecken.



84 Ansichten
Mitglied
KCBS
kantenbruch 290.jpg
Partner - Fleisch
logo_schwarz.jpg
ottogourmet.jpg
logomenu_deu_edited.png
Big Green Egg - BGE

Folge mir auch hier

​© Bjoern Terhorst - Impressum

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Pinterest Icon