• Bjoern

Jägerschnitzel - Hausmannskost vom Grill

Zugegeben, wenn man an´s Grillen denkt, fällt einem vielleicht nicht direkt zuerst das Jägerschnitzel ein. Und man kann es sicher auch genauso gut auf dem Herd in der Küche zubereiten, aber draußen am Grill ist es einfach schöner. :-)



Folgende Zutaten braucht Ihr für 4 Personen:

  • 4 Schweineschnitzel

  • 200 g Paniermehl

  • 5 EL Mehl

  • 1 großes Ei

  • Butterschmalz / Sonnenblumenöl zum ausbacken

  • 2 rote Zwiebeln

  • 2 Knoblauchzehen

  • 800 g Pilze (gerne gemischt mit verschiedenen Sorten)

  • 150 g Speck / Bacon

  • 1 EL Butterschmalz

  • 200 ml Gemüsefond

  • Salz / Pfeffer

  • Bund Thymian

  • 1 Becher Sahne

  • 0,5 Bund Petersilie

Ich habe mir den Grill so eingerichtet, dass ich eine direkte Zone mit hoher Hitze und eine indirekte Zone mit mittlerer Hitze habe. So hatte ich immer etwas Spielraum bei der Zubereitung. Zubereitet habe ich beides auf dem Big Green Egg XL. Da ist genügend Platz, um alles unterzukriegen. :-)



Zuerst habe ich mich um die Pilzsauce gekümmert. Wie Ihr seht, habe ich gekauft, was ich an verschiedenen Sorten bekommen habe. Ich finde, so eine bunte Mischung bringt auch noch mal verschiedene Aromen. Ihr könnt die Sauce aber auch einfach mit Champignons machen.


Putzt die Pilze und schneidet sie in grobe Stücke. Zwiebel, Knoblauch und Speck werden fein geschnitten. Im Prinzip kann es dann auch schon losgehen. Erhitzt den Butterschmalz zum anbraten in einem Topf und gebt Speck, Zwiebeln und Knoblauch hinein, um alles anzuschwitzen. Wenn die Zwiebeln glasig sind, können auch schon die Pilze mit in den Topf.

Bratet sie für etwa 10 Minuten an. Rührt zwischendurch immer mal wieder um, damit auch alle Pilze mit angebraten werden.



Löscht das Gemüse nun mit dem Fond ab und gebt den Thymian, Salz und Pfeffer mit in den Topf. Vom Thymian könnt Ihr die ganzen Zweige mit in den Topf geben und sie später wieder herausholen oder Ihr gebt nur die Blättchen mit hinein. Lasst die Pilze bei offenem Deckel für 10 Minuten etwas einköcheln und schmeckt die Sauce dann mit Sahne, Salz und Pfeffer ab. Stellt den Topf nun in den indirekten Bereich, rührt die fein geschnittene Petersilie unter. So kann die Sauce noch etwas ziehen.