• Bjoern

Selfmade Bacon - Teil II


Vor einigen Monaten hatte ich schon mal Bacon selber gemacht. Dieser wurde damals zum Schluss heiß geräuchert. Eine absolute Delikatesse. Hier geht es zu dem Beitrag.

Nun wollte ich aber auch noch mal die kaltgeräucherte Variante ausprobieren.

Da die Temperaturen nachts nun auch wieder das Kalträuchern zulassen, konnte es also losgehen.


Ich habe mir also bei der Metzgerei David einen Schweinebauch ohne Schwarte und Knochen besorgt. Dieser muss im ersten Schritt gepökelt werden. Es gibt hier 2 Varianten, das Nass- und das Trockenpökeln. Ich habe mich für das Trockenpökeln entschieden.

Pro cm Fleischdicke sollte man einen Tag Pökelzeit einrechnen + 2 Tage zur Sicherheit. So landen wir bei Schweinebauch in der Regel bei einer Woche Pökelzeit.

Folgende Zutaten braucht Ihr dazu pro Kilo Fleisch:

  • 40g Pökelsalz

  • 0,5 TL Paprikapulver

  • 5g brauner Zucker

  • 1,5g Koriandersamen

  • 1,5g Wacholderbeeren

  • 0,5g Pfefferkörner

  • 0,5 TL Ingwer

  • 0,5 TL Zwiebel granuliert

  • 1 TL Knoblauch granuliert

  • 0,5 TL Senfkörner

  • 2 Lorbeerblätter


Bereitet also zuerst die Pökelgewürzmischung zu. Röstet zunächst die Senfkörner, die Wacholderbeeren und die Koriandersamen ohne zusätzliches Fett in einer Pfanne an.

Wenn es anfängt zu durften und die Senfkörner aus der Pfanne springen wollen, gebt die Gewürze zusammen mit dem Pfeffer und den Lorbeerblättern in einen Mörser und zermahlt die Gewürze. Vermischt nun alles zusammen mit den restlichen Gewürzen.


Nehmt Euren Bauch (also den vom Schwein meine ich natürlich :-)), schaut noch mal ob Ihr evtl. vergessene Knorpel ertasten könnt und verteilt dann die Gewürzmischung gleichmäßig auf allen Seiten.