Partner
  • Bjoern

Flanksteak meets Botucal

Aktualisiert: 28. Feb 2019


Das Flanksteak eignet sich durch die groben Fleischfasern besonders gut zum Marinieren. Und genau das habe ich bei diesem Rezept gemacht. Ich habe meinen Lieblingsrum (unbezahlte Werbung aus Überzeugung) Botucal genommen, und mit Limette und Zucker kombiniert. Das Ergebnis war ein leckeres Flanksteak, welches ein bisschen nach Urlaub schmeckt.



Zubereitet habe ich das Steak auf dem O.F.B., man kann es aber auch auf jedem anderen Grill zubereiten.

Folgende Zutaten braucht Ihr für 3 Personen:


  • ca. 600g Flanksteak

  • Saft einer Limette

  • 2 EL Worcestersauce

  • 3 EL Olivenöl

  • 3 Zehen Knoblauch

  • 1 Messerspitze Kreuzkümmel

  • 1/2 TL geräuchertes Paprika

  • 2 EL brauner Zucker

  • 1 TL Salz (gestrichen)

  • Bunter Pfeffer

  • 4cl Botucal (bzw. Euren Lieblingsrum)

Plant ein wenig Zeit zum Marinieren des Fleisches ein. Ich habe das über Nacht gemacht. Ein paar Stunden sollten hier aber auch ausreichen.

Der Knoblauch wird geschält und möglichst klein geschnitten. Vermischt diesen anschließend mit den restlichen Zutaten zu einer Marinade.

Gebt das Fleisch in einen Gefrierbeutel, schüttet die Marinade darüber und lasst sie für einige Stunden einwirken. Ich habe es über Nacht im Vakuum gehabt.

Eine Stunde, bevor gegrillt wird, holt Ihr das Fleisch aus dem Kühlschrank und lasst es schon mal auf Temperatur kommen.


Das Steak wird zuerst bei möglichst hoher Hitze angegrillt und anschließend auf die gewünschte Kerntemperatur gezogen. Ich empfehle hier 56 oder 57 Grad, aber das bleibt logischerweise Euch überlassen. Wenn Ihr auch mit einerm Oberhitzegrill arbeitet, dreht die Temperatur nach dem Angrillen herunter und lasst es mit möglichst viel Abstand zum Brenner nachziehen.

Im Gas- oder Kohlegrill grillt Ihr das Steak auch erst bei möglichst hoher Hitze an und zieht es anschließend indirekt auf Eure Kerntemperatur.

Bevor Ihr das Steak in die Hitze gebt, tupft es vorher mit Küchenkrepp noch mal möglichst trocken. Und beachtet, dass Die Marinade durch den Zuckeranteil relativ schnell dunkel wird.


Im O.F.B. habe ich parallel noch die Beilage mitgegrillt. Ich habe einfach etwas Gemüse geschnippelt, mit Olivenöl beträufelt und gewürzt. So konnte es mit dem Steak mitgaren.

Bevor Ihr das Steak anschneidet, lasst es noch gute 5-10 Minuten ruhen. Und wie immer achtet Ihr natürlich darauf, das Steak quer zur Faser aufzuschneiden. ;-)

Lasst es Euch schmecken!

#Meat #Beef #Steak #Flanksteak

0 Ansichten
Mitglied
KCBS
kantenbruch 290.jpg
DICK_Logo_aufschwarz.jpg
monolith-logo-final-weißaufschwarz.jpg

Folge mir auch hier

​© Bjoern Terhorst - Impressum

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Pinterest Icon