• Bjoern

Dampfnudel mit Sauce Cafe de Paris

SKANDAL - heute mal ein Gericht, was nicht vom Grill kommt. Wie kann das sein? Ganz einfach, es war Schmuddelwetter und ich hatte keine Lust, raus zu gehen. :-)


Wenn Ihr möchtet, könnt Ihr die Dampfnudeln natürlich trotzdem am Grill bzw. im DutchOven zubereiten.



Dampfnudeln kann man süß mit einer leckeren Vanillesauce und Früchten zubereiten, ich habe mich aber für die herzhafte Variante mit Salzkruste und einer leckeren Sauce Cafe de Paris entschieden.


Bei Cafe de Paris handelt es sich quasi um eine Sauce, die gerne zu verschiedenen Fleischgerichten gereicht wird. Die Sauce entstand wohl in den 1930er Jahren in einem Genfer Restaurant. Die Tochter des Betreibers heiratete den Besitzer des Cafe de Paris, nach dem dann die Sauce benannt wurde.

Häufige Zutaten sind Kapern, Tomatenpüree, Sardellen, Cognac, Butter und noch einige mehr. Ich habe eine etwas andere Variante daraus gemacht, welche nicht nur gut zu Fleisch, sondern eben auch zu Dampfnudeln passt.



Folgende Zutaten braucht Ihr für 5 Personen:

  • 500 g Mehl (550er)

  • 330 ml Milch

  • 20 g Hefe (frisch)

  • 1 TL Honig

  • 10 g Salz


  • 4 EL Sonnenblumenöl

  • 150 ml Wasser

  • 1,5 TL Salz


Für die Sauce:

  • 2 Schalotten

  • 1 Zehe Knoblauch

  • 8 Stengel frischer Thymian

  • 8 Stengel Rosmarin

  • 1 EL Tomatenmark

  • 1/2 EL Mehl

  • 5 cl Cognac

  • 2 cl Portwein

  • 200ml Sahne

  • Salz

  • Pfeffer