Partner
DICK_Logo_aufschwarz.jpg

CASO GourmetVAC 380

Bei mir ist ein neues Gerät eingezogen und diesen möchte ich Euch heute gerne vorstellen.


Es handelt sich um das Vakuumiergerät GourmetVAC 380 von CASO Design. Vor drei Jahren hatte ich schon mal den kleinen Bruder den VC100 vorgestellt. Dieser war ein ideales Gerät für den Einstieg in die Vakuumwelt und hat mir bis zuletzt treue Dienste geleistet.



Nun musste aber ein neuer her, da auch der Anspruch deutlich gestiegen ist. Mittlerweile mache ich regelmäßig Bacon und Pastrami. Sobald beides fertig ist, schneide ich die Stücke mit der Aufschnittmaschine auf, portioniere alles und vakuumiere die fertigen Produkte ein.


Bei dem VC100 war es dann nach dem 15 Beutel so, dass man erst mal eine Pause machen, da der Schweißbalken sonst überhitzte.


Der große Bruder soll hier also Abhilfe schaffen. Und das kann ich schon vorweg nehmen. Ich habe das Gerät mittlerweile sehr intensiv getestet und bisher hat das Gerät in keinster Weise geschwächelt.



Gegenüber dem VC100 bringt der GourmetVAC 380 einige weitere Features mit. Zum Beispiel:

  • Verschlussgriff für einfaches Verschließen

  • Innenliegender Rollenbehälter mit Cutter

  • Praktische Fortschrittsanzeige

  • Regulierbare Schweißzeit: ideal für feuchte oder marinierte Lebensmittel

  • Behälter- und Marinierfunktion für Nutzung mit CASO Vakuumbehältern

Gerade, wenn man etwas marinieren möchte, besteht bei einem Balkenvakuumierer die Gefahr, dass die Flüssigkeit in die Vakuumkammer gesaugt wird. Die spezielle Marinierfunktion hilft hier, so dass es keine Sauerei gibt.


Außerdem ist es sehr praktisch, dass es einen Rollenbehälter für die Folien gibt. So hat man die Folien immer parat.



Die doppelte Schweißnaht können beide Geräte und darauf sollte man beim Kauf von Vakuumierern auch achten.


Hier noch ein paar technische Details:

  • Maße (BxHxT): 430x105x200 mm

  • Gewicht: 2,4 kg

  • Schweißnaht: Doppelt, bis 30 cm

  • Vakuumpumpe: 15 L / min.

  • Leistung: 160 Watt

Preislich liegt der GourmetVAC 380 bei 165 Euro. Der VC100 ist aktuell ab 107 Euro zu bekommen. Hier muss man jetzt überlegen, was man denn machen möchte. Für den Einstieg ist der VC100 perfekt. Allerdings war es bei mir so, dass das Gerät regelmäßig in Benutzung war und die Intensität und das Ausmaß schnell gewachsen ist.



Meine Empfehlung ist daher, die 60 Euro Aufpreis zu investieren und gleich den größeren Vakuumierer zu nehmen. Es lohnt sich!


Wenn Ihr Fragen habt, meldet Euch gerne bei mir.



Mitglied
KCBS
kantenbruch 290.jpg
Partner - Fleisch
logo_schwarz.jpg
ottogourmet.jpg
logomenu_deu_edited.png
Big Green Egg - BGE

Folge mir auch hier

​© Bjoern Terhorst - Impressum

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Pinterest Icon