Partner

Bärlauch-Rolle vom Schweinebauch

Die Bärlauchsaison neigt sich ziemlich dem Ende, aber vereinzelt bekommt man ihn noch. Daher empfehle ich Euch dringend, schnell noch welchen zu besorgen. Außerdem braucht Ihr noch einen Schweinebauch und dann steht dem deftigen Rollbraten nichts mehr im Wege. :-)



Solltet Ihr keinen Bärlauch mehr bekommen, könnt Ihr alternativ auch mit Frühlingszwiebeln arbeiten (oder auch mit Basilikum und Knoblauch).


Folgende Zutaten braucht Ihr für den Braten vom Drehspieß:

  • 1 Schweinebauch (mit Schwarte, ohne Knochen)

  • 2 Hände voll Bärlauch

  • 100 g getrocknete Tomaten

  • 200 g Cheddar

  • etwas Olivenöl

  • Salz, Pfeffer

  • 500g grobes Meersalz


Um später eine schöne Kruste zu bekommen, solltet Ihr ein paar Stunden Vorlauf mit einrechnen (gerne auch über Nacht). In dieser Zeit wird der Bauch mit der Schwarte auf ein Bett von dem groben Meersalz gelegt. Das Salz entzieht der Schwarte Flüssigkeit, so kann sie später beim Grillen besser aufploppen.


Die Zubereitung ist eigentlich nicht schwer und schnell erledigt. Nehmt den Bauch aus dem Salzbett und streift das Salz grob ab. Schneidet ihn in der Mitte auf, so dass Ihr den Bauch wie ein Buch aufklappen könnt. Achtet darauf, dass Ihr ihn nicht durchschneidet.


Benetzt die Oberfläche mit etwas Olivenöl, salzt und pfeffert das Fleisch und verteilt dann den Bärlauch und die klein geschnittenen getrockneten Tomaten darauf. Zum Schluss verteilt Ihr den Cheddar und rollt den Bauch so zusammen, so dass die Schwarte natürlich außen ist.



Mit Metzgergarn solltet Ihr den Rollbraten nun fixieren, so dass er nicht wieder aufgeht.


Während ihr nun den Grill auf etwa 160 Grad indirekte Hitze vorheizt, kann sich das Fleisch noch mal etwas entspannen.


Ich habe den Braten auf dem Moesta Pizzaring gemacht. Meiner Meinung nach mit das beste Zubehör, was man für den Kugelgrill haben kann. Neben der Pizza lässt sich der Ring nämlich auch für den Drehspieß umrüsten.

Es gibt da noch viel mehr optionales Zubehör wie Churrasco-Sets oder Paella-Pfanne... Schaut Euch bei Interesse am Besten mal direkt bei Moesta um.


Bei den Briketts nehme ich immer die Kokoko Eggs von McBrikett. Die liefern sehr lange die Hitze und arbeiten einfach zuverlässig.



Spießt den Bauch nun also auf und grillt ihn für etwa 45 Minuten bei 160 Grad. Öffnet dann alle Lüftungsschlitze und fahrt die Hitze noch mal ordentlich hoch, um die Kruste aufploppen zu lassen.


Wenn die Kruste für Euch gut aussieht und die Kerntemperatur bei 75 Grad liegt, nehmt das Fleisch vom Grill und lasst es noch mal 5-10 Minuten ruhen, bevor Ihr den Braten anschneidet.


Lasst es Euch schmecken.



346 Ansichten
Mitglied
KCBS
kantenbruch 290.jpg
DICK_Logo_aufschwarz.jpg
monolith-logo-final-weißaufschwarz.jpg
Partner - Fleisch
logo_schwarz.jpg
ottogourmet.jpg
logomenu_deu_edited.png

Folge mir auch hier

​© Bjoern Terhorst - Impressum

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Pinterest Icon