Partner
  • Bjoern

Dorade vom Feigenblatt


Fisch vom Grill ist was feines. Daher sollte es eine Dorade geben. Dieses mal wurden die Fische auf Feigenblättern gegrillt. Man bekommt dadurch zwar keine richtigen Röstaromen an der Haut, aber ein sehr feines Aroma vom Feigenblatt, welches man dann gut rausschmeckt. Außerdem vermeidet man so das Anhaften der Haut am Rost.


Als Zutaten braucht man:

  • Dorade

  • Kräuter (ich hatte Basilikum, Rosmarin und Thymian da)

  • 1 EL Olivenöl

  • Salz

  • Pfeffer

  • Knoblauch

  • 2 Schalotten

  • 1 Limette


Die Kräuter werden gehackt und mit dem Olivenöl, Salz und Pfeffer zu einer Paste verarbeitet. Bevor der Fisch damit eingepinselt wird, sollte noch mal geprüft werden, ob alle Schuppen entfernt wurden. Dazu mit einem Messer entgegen des Stroms über die Haut fahren und ggf. die Schuppen entfernen. Zusätzlich wird die Haut noch rautenförmig eingeritzt, damit die "Marinade" besser einziehen kann. Der Fisch wird damit dann innen und außen eingepinselt. Nun werden auch der Knoblauch und die Schalotten gehackt und die Limette in Scheiben geschnitten.

Der Fisch wird nun mit Schalotten, Knoblauch und Limettenscheiben gefüllt. Und nun kann der Fisch auf den Grill (ca. 180 Grad).

Die Feigenblätter werden direkt auf das Rost gelegt und dann kommt der Fisch drauf. 10 Minuten pro Seite sollten ausreichen (je nach Dicke des Fisches). Wenn man die Rückenflosse leicht entfernen kann, ist der Fisch gar.

Für die 2. Seite des Fisches müssen neue Feigenblätter genommen werden. Man braucht also pro Fisch 4 Stück.

Dazu passt sehr gut mediterranes Gemüse.


#Fisch #Dorade

72 Ansichten
Mitglied
KCBS
kantenbruch 290.jpg
DICK_Logo_aufschwarz.jpg
monolith-logo-final-weißaufschwarz.jpg

Folge mir auch hier

​© Bjoern Terhorst - Impressum

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Pinterest Icon