Partner
DICK_Logo_aufschwarz.jpg
  • Bjoern

Kulinarische Weltreise - Teil 1: Das Morgenland


Die kulinarische Weltreise ist eine neue Reihe. Jeden Monat werde ich (rein kulinarisch) eine andere Ecke dieses Planeten besuchen und Köstlichkeiten vorstellen, die typisch für die jeweilige Region ist und auf dem Grill zubereitet werden kann.

Im ersten Teil reisen wir in den nahen Osten zu unseren türkischen und arabischen freunden. Es gibt Lammkarree, Falafel und Kizartma.

Kizartma ist ein beliebtes sommerliches Gericht aus der Türkei. Im Sommer riecht es aus vielen Küchen nach dem Gemüse.

Falafel ist eigentlich ein frittierter Imbis aus dem arabischen Raum, der Kichererbsen und Bohnen als Basis hat. In dieser Variante habe ich die Falafel gegrillt und nicht frittiert.

Aber hier nun mehr zu den Rezepten.

Falafel

Zutaten:​


  • 150 g Kichererbsen aus der Dose

  • 150 g weiße Bohnen

  • 3 Knoblauchzehen

  • frische Petersilie

  • frischer Koriander

  • frische Minze

  • 1/4 TL Kreuzkümmel, gemahlen

  • 3 EL Mehl

  • Salz und Pfeffer


Kichererbsen und Bohnen in eine Schüssel geben und pürieren. Knoblauch und die frischen Kräuter kleinhacken und hinzufügen. Das Mehl und Kreuzkümmel ebenfalls unterrühren. Alles gut mit Salz und Pfeffer abschmecken. Aus dem Püree werden kleine Bällchen geformt.

Die Falafel werden bei ca. 180 Grad 4 Minuten direkt von jeder Seite gegrillt. Schon sind sie fertig.

Kizartma

Zutaten:


  • 1 Aubergine​​

  • 1 Zucchini

  • 1 kg Paprikaschote (grüne, türkische)

  • 500 g Kartoffeln

Für die Sauce:

  • 500 g Joghurt

  • 1 Dose Tomaten

  • 1 Zehe Knoblauch

  • Salz

  • Öl bzw. Olivenöl


​Die Auberginen und die Zucchini halb schälen (abwechselnd, gestreift) und dann in Scheiben schneiden (1-2 cm). Die Paprikaschoten in zwei bis 3 Stücke teilen. Die Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden. Das Gemüse in eine große Auflaufform oder auf ein großes Backblech geben. Salzen und mit Olivenöl beträufeln. Nun das gesamte Gemüse gut durchmischen. Den Grill auf 200 Grad einregeln und 30 Minuten direkt grillen. Zwischendurch ruhig mal umrühren.

Für die Sauce gebt einen kleinen Schuss Olivenöl in einen Topf. Erhitzt es langsam und gebt die Tomaten hinzu. Hackt den Knoblauch klein und gebt ihn ebenfalls in den Topf. Lasst es nun ca. 10 Minuten köcheln.

Vor dem Servieren gebt dann erst den Jogurth über das Gemüse und dann die Tomatensauce. Kleine Tip: nehmt den Jogurth schon eine Stunde vor dem Servieren aus dem Kühlschrank, sonst kühlt er das Gemüse zu schnell runter.

Lammkarree

Zutaten:

  • Lammkarree

  • Olivenöl

  • Knoblauch

  • Pul Biber (Gewürz)

  • Rosmarin

  • Salz

  • Pfeffer (frisch gemahlen)

Das Lammkarree wird mit dem Olivenöl eingerieben und ordentlich mit den restlichen Zutaten gewürzt. Ich habe das Karree anschließend noch mal eine Nacht im Vakuum ruhen lassen.

Am nächsten Tag habe ich das Lamm dann direkt bei 220 Grad auf der Fleischseite scharf angegrillt. Nach ca. 5 Minuten legt Ihr das Karre in den Indirekten Bereich und zieht es auf eine Kerntemperatur von 56 Grad. Beim Angrillen solltet Ihr das Fleisch im Auge behalten, damit es nicht anbrennt.


#Lamm #Kizartma #Falafel

56 Ansichten
Mitglied
KCBS
kantenbruch 290.jpg
Partner - Fleisch
logo_schwarz.jpg
ottogourmet.jpg
logomenu_deu_edited.png
Big Green Egg - BGE

Folge mir auch hier

​© Bjoern Terhorst - Impressum

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Pinterest Icon