• Bjoern

Pulled Pork - Tropical


Pulled Pork kennen die meisten Grillmeister ja mittlerweile. Wie wäre es da mal mit einer tropischen Variante? Ich habe das mal getestet und muss sagen, das ist echt mal eine tolle Variante, die es bei mir auch nicht das letzte mal gegeben hat.

Wie "normales" Pulled Pork auch wir die Tropical Variante auch bei 110 Grad geräuchert. Wenn das Fett geschmolzen ist und das Fleisch eine Kerntemperatur von 90 Grad erreicht hat, ist es fertig zum ruhen und kann anschließend gegessen werden.


Ich habe mir bei der Metzgerei David in Worms schön durchzogenen Schweinekamm geholt. Ich habe gleich zwei genommen. Einen habe ich auf die klassische Weise zubereitet und einen dann in der Tropical Variante.

Am Tag vorm Smoken habe ich das Fleisch geimpft und anschließend mit dem Rub eingerieben.

Injektion:

  • 200 ml Ananassaft

  • 70 ml Sojasauce dunkel

  • 80 ml Rübenkraut (Zuckerrübensirup)

  • 100 ml Jamaika-Rum

  • 50 ml Apfelsaft

  • Limettensaft von 2 Limetten

  • 5 EL Worcestershire Sauce

Rub:

  • 1 EL Knoblauch Pulver

  • 1 EL Zwiebelnpulver

  • 1 EL Ingwerpulver

  • 1 EL Zimt

  • 1 EL Muskatnuss

  • 2 TL Piment (frisch gemahlen)

  • 2 TL Kumin Kreuzkümmel

  • 2 EL Brauner Zucker

  • 1 EL Bunter Pfeffer

  • Limettenabrieb einer Limette


Ich habe das Fleisch nach dem Impfen leicht mit Senf eingerieben und anschließend den Rub aufgetragen und einmassiert.

Über Nacht kam der Kamm dann noch mal in das Vakuum. Wer keinen Vakuumierer (ich habe einen Bericht über ein Einsteigergerät verlinkt) hat, kann das Fleisch aber auch einfach in Frischhaltefolie wickeln.

Am nächsten Tag ging es dann schon früh morgens los. Ich habe einen Minionring (eine Anleitung dazu findet Ihr in den Basics) angelegt und auf 110 Grad eingeregelt. Geräuchert wurde mit Hickory.